Angepinnt Destiny 2 NEWS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Quelle - http://www.ps4news.de/spiele/destiny-2
      Destiny 2 - Die Shader können nur einmal verwendet werden

      Wie mehrere Spieler in den vergangenen Stunden herausfanden, wartet “Destiny 2″ im Bereich der Shader mit einer kleinen, aber nicht zu unterschätzenden Änderung aufwarten. Eben diese sorgt in den internationalen Foren derzeit für gehörigen Wirbel.
      “Destiny 2″ ist ab sofort für die PS4 und die Xbox One erhältlich.
      Wie geplant wurde “Destiny 2″ in dieser Woche für die Xbox One sowie die PlayStation 4 veröffentlicht, während die Umsetzung für den PC noch etwas mehr Zeit benötigt und Ende des nächsten Monats erscheinen wird.
      Bereits ein paar Tage vor dem offiziellen Release des Online-Mehrspieler-Shooters sickerte durch, dass die “Silber” genannte InGame-Währung auch im Nachfolger mit von der Partie sein wird. Hierbei haben wir es mit klassischen Mikrotransaktionen zu tun, die sich mittels Echtgeld erwerben und anschließend in exklusive Inhalte wie kosmetische Gegenstände oder Emotes investieren lassen.
      Destiny 2: Die Shader können nur einmal verwendet werden
      Ebenfalls wieder an Bord sind die sogenannten Shader, mit denen ihr euren Hüter individuell gestalten könnt. Allerdings entschlossen sich Activision und Bungie dazu, die Nutzung der Shader einer Änderung zu unterziehen. Konnten diese im ersten Teil noch beliebig oft verwendet werden, können sie in “Destiny 2″ nur ein einziges Mal genutzt werden und verschwinden anschließend aus dem Inventar.
      Eine Änderung, die von Bungie in dieser Form vor dem Release nicht kommuniziert wurde. Auch auf der offiziellen Website wird nicht darauf hingewiesen, dass die Shader nach einmaliger Nutzung aus dem Inventar verschwinden. Daher rufen viele Spieler aktuell dazu auf, erst dann in Mikrotranskaktionen zu investieren, wenn sich die erworbenen Shader wieder beliebig oft nutzen lassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Thaeliox ()

    • Quelle - http://www.ps4news.de/spiele/destiny-2
      Destiny 2 - BNET 503-Fehler, Abstürze auf PS4 Pro – Liste mit bekannten Problemen[/size]

      “Destiny 2″ ging nicht ohne Probleme an den Start und Bungie arbeitet an verschiedenen Verbesserungen. Inzwischen wurde eine Liste mit bekannten Problemen veröffentlicht, denen sich das Unternehmen annehmen möchte.
      Bungie hat eine Liste mit Problemen veröffentlicht.
      Der Online-Shooter “Destiny 2″ ist ein recht umfangreiches Projekt, das die Spieler über Jahre hinweg beschäftigen soll. Aber zumindest zum Launch gibt es wie erwartet ein paar Probleme. Nachdem Bungie schon gestern betonte, dass man innerhalb des Unternehmens einen Fehler untersuche, der auf der PlayStation 4 Pro zu einem Absturz von “Destiny 2″ führen könne, folgte heute eine Liste mit Problemen, denen sich der zuständige Entwickler annehmen möchte.
      Darunter befinden sich die üblichen Fehler, die Spieler aus der Spielwelt werfen. Unter bestimmten Umständen lassen sich aber auch die Cinematics nicht überspringen oder Armor-Perks wie angedacht nutzen. Auch kann das Hinzufügen oder Entfernen von Freunden über Xbox Live dazu führen, dass temporär alle Freunde vom Director Roster der Xbox One entfernt werden.
      Zudem wird euer Ghost auf Nessus manchmal so platziert, dass eine Interaktion unmöglich wird. Sollt euch das passieren, müsst ihr einmal zurück in den Orbit und dann noch einmal zurück zum besagten Schauplatz. Weitere Fehler dieser Art, die Bungie derzeit angehen möchte, sind der folgenden englischsprachigen Übersicht zu entnehmen.
      Zuletzt aufgetauchte Fehler
      • BNET 503 Errors: We are investigating issues causing players to occasionally encounter 503 errors on Bungie.net
      • Cabbage Errors: We are investigating player reports of CABBAGE error codes. For specific updates on this issue, please stay tuned to this thread.
      • PS4 Pro Crashes: We are aware of reports of some PS4 Pro players encountering crashes and are working with our partners to investigate the issue.
      • Xbox Displayed Release Date: While the Xbox Dashboard may be displaying the wrong date, Destiny 2 will become available September 6, 2017. If you experience any issues accessing Destiny 2 licenses on September 6, you may need to contact Xbox Support for assistance.
      Weitere bekannte FehlerDestinations
      • Nessus: If players proceed to fall off of a cliff on Nessus in the Sunken Caverns area, their Ghost may be placed in an area that blocks progression of activities. Players may be required to return to orbit and relaunch the Destination.
      Cinematics
      • Skipping Cinematics: Non-Fireteam Leaders cannot skip in-game cinematics. Fireteam Leads must manually skip the cinematic if the Fireteam desires to.
      Armor Perks
      • Linear Actuators: The functionality of this perk does not always trigger upon the correct requirements.
      Activities
      • Nightfall: Fireteam members who attempt to join a Nightfall Activity in progress will not always qualify for Activity completion. We recommend that all members be within the Fireteam when initially launching the activity.
      Memorialization
      • Emblems: The Lore Scholar emblem will only be awarded to players who have opened the Age of Triumph Record Book within Destiny 1 prior to August 1, 2017.
      Inventory
      • Storage: The first item of Inventory categories cannot be played within the Vault. For example, if a player wishes to place the first Shader present within their inventory into the Vault, they will need to select an alternate sorting for the Shader to be moved from the first slot, then they may proceed to store the item within the Vault.
      Subclasses
      • Sentinel: If a player has swapped their Shoulder Buttons and is guarding when the Titan Sentinel Super ends, they will be temporarily suspended aiming down sights. To resolve the issue, players will need to tap their left bumper.
      User Interface
      • Waypoints: Tracking a Vendor during an activity will not present a waypoint to players.
      • Infusion: When an Exotic Weapon or Armor piece is equipped, eligible exotic items under the Infusion tab will be grayed out due to Exotic equipment limits. The item may still be infused as desired.
      • Player Inspection: Destiny 2 Currencies, such as Glimmer or Bright Dust, will display as “0” when inspecting an alternate player.
      • Roster: Adding or removing a friend on Xbox Live will temporarily remove all friends from the Director Roster on Xbox One

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Thaeliox ()

    • Quelle - http://www.ps4news.de/spiele/destiny-2
      Destiny 2 - Erster Dämmerungs-Strike gestartet und Informationen dazu[/size]

      Bungie hat für das heute veröffentlichte “Destiny 2″ den ersten Dämmerungs-Strike an den Start gebracht. Zudem verrät das Unternehmen in einer Übersicht, was euch darin erwartet.
      Der erste Dämmerungs-Strike wurde gestartet.
      Bungie hat Informationen zum ersten Dämmerungs-Strike des heute veröffentlichten Online-Shooters “Destiny 2″ enthüllt. Er ist bereits gestartet und soll bis zum 12. September 2017 laufen. Bei den sogenannten Dämmerungs-Strikes handelt es sich um Endspiel-Versionen der normalen Vorhut-Strikes. Als Spieler müsst ihr mit speziellen Modifikatoren antreten, die die Schwierigkeit der Strike-Aktivität erhöhen. Hier die offiziellen Details dazu:
      Quest
      • Dämmerung: Der Waffenhändler – Lege einem Eisenkrämer, der Waffen an die Rotlegion liefert, das Handwerk.
      Modifikatoren
      • Klassifiziert: Geheimhaltung ist alles.
      • Klassifiziert: Geheimhaltung ist alles.
      Herausforderungen
      • Dämmerungsgeschwindigkeit: Schließe die Dämmerung mit mindestens 5 Minuten Restzeit ab.
      • Ungebrochen: Schließe die Dämmerung mit weniger als 3 Toden ab.
      • Dresche für den Drescher: Schieße einen Drescher ab, während du gegen Bracus Tynoc kämpfst.
      Tipps und Tricks
      • Der empfohlene Dämmerungs-Strike wechselt jede Woche nach der Wöchentlichen Zurücksetzung.
      • Die Modifikatoren der Dämmerungs-Aktivität wechselt auch jede Woche nach der Wöchentlichen Zurücksetzung.
      • Wir empfehlen Spielern, ihr Arsenal entsprechend anzupassen, um sich die Modifikatoren eines Dämmerungs-Strikes zu Nutzen zu machen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Thaeliox ()

    • Quelle : http://www.eurogamer.de/articles/2017-09-07-destiny-2-clans-erklaert-clan-erstellen-banner-bearbeiten-und-was-ihr-noch-wissen-muesst[/size]

      Destiny 2: Clans erklärt - Clan erstellen, Banner bearbeiten und was ihr noch wissen müsst

      In Destiny 2 kommen [b]Clans eine deutlich größere Rolle als noch im Vorgänger zu. Dafür hat Entwickler Bungie einige Änderungen an bestehenden System vorgenommen. Neben den sogenannten Guided-Games, die Solospielern bei der Suche nach einer Gruppe helfen sollen, hat es vor allem eine Mechanik ins Spiel geschafft, die sich Fans schon lange gewünscht haben: Perks für das Clan-Banner. Damit einhergehend gibt es ein eigenes Fortschrittsystem für Clans, wodurch fleißige Spieler spezielle Belohnungen und mehr freischalten können. [/b]
      Wollt ihr euch direkt ins Abenteuer stürzen, haben wir allerdings (noch) schlechte Nachrichten für euch: Die Clan-Features kommen laut Bungie erst in "mehreren Tagen" ins Spiel. Unter Umständen müsst ihr euch also noch etwas gedulden, ehe ihr die nachfolgenden Dinge selbst ausprobieren könnt.
      Destiny 2: So könnt ihr einen Clan erstellen
      Im ersten Destiny sollten sich Spieler innerhalb von Clans organisieren, um regelmäßig miteinander zu spielen. Die Anzahl der Mitglieder war auf 150 beschränkt, allerdings hatte jeder Clan eine korrespondierende Gruppe, der sich weitaus mehr Hüter anschließen konnten.
      Nun sind diese Gruppen in euren Bungie.net-Account ausgelagert, haben also im Spiel selbst keinerlei Relevanz mehr. Clans sollen nun primär dem Zweck dienen, gemeinsam zu spielen. Die Vorteile dafür liegen auf der Hand: Ihr schließt euch mit Gleichgesinnten zusammen, müsst nicht ständig nach anderen Mitspielern suchen und könnt euch in Teams organisieren, um Strikes, Raids oder Schmelztiegel-Matches in Angriff zu nehmen.
      Bevor ihr diese Vorteile nutzen könnt, müsst ihr aber erst einem Clan beitreten oder selbst einen gründen. Der erste Schritt auf diesem Weg führt euch auf Bungies Webseite (alternativ könnt ihr all die folgenden Dinge auch in der Companion-App für iOS und Android erledigen), auf der ihr euch anmeldet. Klickt ihr nun oben links im Menü auf den Punkt "Clan", könnt ihr euren eigenen gründen. Dafür müsst ihr folgende Felder ausfüllen:
      • [b]Clan-Name: Gebt eurer Gruppe einen passenden Namen. Dieser kann jederzeit wieder geändert werden.[/b]
      • [b]Clan-Rufzeichen: Euer Clan-Kürzel, das neben dem Namen aller Mitglieder angezeigt wird. [/b]
      • [b]Clan-Motto: Sozusagen der Slogan eures Clans. Kann geändert werden.[/b]
      • [b]Über uns: Diesen Text bekommen Spieler eingeblendet, die über Guided-Games nach Mitspielern suchen und dabei auf euren Clan stoßen.[/b]
      Mit dieser Maske nimmt euer Clan seinen Anfang.Wäre das erledigt, stehen euch nach Gründung noch etliche weitere Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung. Clan-Administrator-Einstellungen
      Hier könnt ihr grundlegende Einstellungen vornehmen. Bearbeitet eure Clan-Beschreibung, legt Rechte für Administratoren und Beitrittsoptionen fest, bearbeitet euer Banner (dazu kommen wir noch), überprüft Einladungen und sperrt bzw. entsperrt Mitglieder.
      Clan-Auswahlverfahren und -Mitgliedschaft
      Hier definiert ihr alle Variablen, die bei der Aufnahme von neuen Mitgliedern von Relevanz sein könnten. Ihr könnt beispielsweise entscheiden, ob interessierte Spieler eine Beitrittsanfrage stellen müssen oder etwa nur mit Einladung Zutritt zu eurem exklusiven Club erhalten. Außerdem könnt ihr Spieler einladen, Beitrittsanfragen bearbeiten, einen Überblick des Mitglieder-Limits erhalten (das bei 100 Destiny-Konten liegt) und Multi-Plattform-Clan-Einstellungen vornehmen.
      Mitglieder verwalten
      Alles, was mit der Organisation eurer Mitglieder zusammenhängt, erledigt ihr hier. Befördert eure Kollegen zu Clan-Admins oder degradiert sie, verteilt bestimmte Rechte und mehr.

      [/b]So könnt ihr euren Clan-Banner bearbeiten
      Der Banner ist das visuelle Aushängeschild eures Destiny-2-Clans und sollte entsprechend einiges hermachen. Wollt ihr die Flagge aktualisieren, wählt auf Bungie.net nacheinander die Punkte "Mein Clan", "Einstellungen" und Banner bearbeiten" aus. Nun könnt ihr aus einer Vielzahl an Optionen wählen.
      Voller Stolz präsentieren wir hiermit das neue Eurogamer-Logo. Oder so ähnlich.
      • Banner-Abzeichen: Das primäre Symbol der Flagge. Aktuell gibt es 24 verschiedene, doch im Laufe der nächsten Monate sollen weitere hinzukommen.
      • Abzeichen-Vordergrundfarbe: Bestimmt die primäre Farbe eures Abzeichens.
      • Abzeichen-Hintergrundfarbe: Hier wählt ihr die sekundäre Farbe des Symbols.
      • Banner-Detail: Sucht euch ein schickes Muster aus, das zu eurem Symbol passt.
      • Detail-Farbe: Legt die Farbe des eben gewählten Musters fest.
      • Banner-Farbe: Hier bestimmt ihr die Farbe der Flagge selbst.
      Seid ihr mit eurem Design zufrieden, müsst ihr nur noch auf "Banner aktualisieren" klicken. Wollt ihr nicht so viel Zeit investieren oder euch einfach etwas Inspiration verschaffen, könnt ihr euch auch zufällige Designkombinationen auswürfeln lassen. Und keine Sorge: Natürlich könnt ihr das Banner-Design jederzeit wieder ändern.
      Perks von Suraya Hawthorne: Wie ihr EP für den Clanfortschritt sammelt und euer Clan-Level erhöht
      Eine der Clan-Neuerungen in Destiny 2 sind Banner-Perks, die ihr gemeinsam als Clan für diverse Belohnungen freischalten könnt. Dafür solltet ihr der Händlerin [b]Suraya Hawthorne einen Besuch abstatten, die ihr auf der Firm findet. Sie überreicht euch ein Banner mit verschiedenen Perks. [/b]
      Diese schaltet ihr sowohl durch gesammelte Clan-Erfahrungspunkte als auch aufgestiegene Clan-Level frei. EP sammelt ihr durch das gemeinschaftliche Erledigen von Endgame-Aktivitäten oder indem einzelne Mitglieder verschiedene Fortschritte in Destiny 2 erzielen. Wie es um euren Clan-Fortschritt bestellt ist, erfahrt ihr auf Bungie.net oder in die Companion-App. Folgende Boni könnt ihr durch freigeschaltete Perks erhalten:
      • Erhaltet beim Looten von Engrammen mehr Glimmer als gewöhnlich.
      • Erhaltet mehr Belohnungen bei öffentlichen Events.
      • Erhaltet mehr Belohnungen für das Ausschalten von Kabal-Gegnern.
      • Erhöhte Chance, mehr Ruf-Tokens beim Abschluss von Dämmerungsstrikes, Raids und Trials zu erhalten.
      • Erhöhte Chance auf ein Engramm, wenn gemeinsam mit einem Clan-Mitglied Playlist-Aktivitäten abgeschlossen werden.
      Noch ein wichtiger Hinweis: Sowohl euer Clan-Level als auch alle freigeschalteten Perks werden zum Ende einer Saison zurückgesetzt. In welcher Frequenz neue Seasons beginnen, ist bislang nicht bekannt. Diese gute Frau überreicht euch den Perk-Banner.Clan-Engramme und Hüterschwur-Punktzahl
      Clan-Engramme werden wöchentlich zurückgesetzt und insgesamt könnt ihr pro Charakter nur eines pro Woche erhalten. Die Voraussetzungen variieren regelmäßig, doch im Wesentlichen kommt es darauf an, dass mindestens die Hälfte es Einsatztrupps, der an einer Aktivität teilnimmt, aus Clan-Mitgliedern besteht.
      Anders verhält es sich bei der sogenannten Hüterschwur-Punktzahl, die eine alternative Form der Bewertung eures Clans darstellt. Der Score gibt an, wie hilfsbereit und freundlich ihr euch gegenüber Spielern in Guided-Games verhalten habt. Seid ihr entgegenkommend, steigt die Punktzahl. Verhaltet ihr euch weniger höflich ... nun, ihr könnt es euch ja denken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Thaeliox ()

    • Quelle : http://www.ps4news.de/spiele/destiny-2
      Destiny 2 - Diese Aktivitäten warten in den ersten vier Wochen

      Seit dieser Woche ist “Destiny 2″ für die beiden Heimkonsolen Xbox One und PlayStation 4 erhältlich. Passend dazu veröffentlichten die Mannen von Bungie eine Infografik, in der die Aktivitäten der kommenden vier Wochen aufgelistet werden.
      “Destiny 2″ ist ab sofort für die PS4 und die Xbox One erhältlich.
      Mitte der Woche wurde der Online-Mehrspieler-Shooter “Destiny 2″ offiziell für die beiden Heimkonsolen Xbox One beziehungsweise PlayStation 4 veröffentlicht und sorgt in diesen Tagen für reichlich Gesprächsstoff.
      Vor allem die Tatsache, dass die Shader, die sich mit der InGame-Währung Silber erwerben lassen, nur noch ein einziges Mal verwendet werden können, stieß zahlreichen Spielern sauer auf und sorgte für zum Teil harsch formulierte Kritik. In der Zwischenzeit waren auch die Entwickler von Bungie für eine Stellungnahme zu diesem Thema zu haben.
      Destiny 2: Die Aktivitäten der ersten vier Wochen in der Übersicht
      Ergänzend zu den Diskussionen um die Shader enthüllten die Entwickler von Bungie im Zuge einer frisch veröffentlichten Infografik die Aktivitäten, auf die sich die “Destiny 2″-Spieler in den ersten vier Wochen nach dem Launch freuen dürfen.
      Am nächsten Mittwoch, den 13. September beginnt beispielsweise das Rennen darum, welcher Raid-Trupp als erstes und siegreich von der Leviathan zurückkehren wird. Xurs erster Besuch hingegen ist für den 15. September vorgesehen. Für den Oktober verspricht Bungie zudem Eisenbanner und weitere Möglichkeiten, dem Raid Prestige zu verleihen.
      Anbei die besagte Infografik, die alle Aktivitäten der kommenden vier Wochen auflistet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Thaeliox ()

    • Quelle : pcgames.de/Destiny-2-Spiel-598…-Farm-aktivieren-1238041/
      Destiny 2: Sentry 4 und Späher-Patrouille in der Farm - Mini-Spiel aktivieren


      Quelle: PC Games 06.09.2017 um 16:23 Uhr "Sentry 4 erforderlich" und Späher-Patrouille - was bedeutet das bei Destiny 2? Spieler des Sci-Fi-Shooters haben die Geheimnisse in der Farm bereits gelöst. Ein Video stellt das in Destiny 2 versteckte Easter Egg vor - und zeigt, was sich hinter diesem Mini-Spiel verbirgt. Nur so viel: Seid ihr erfolgreich, dürft ihr die Farm mit meterhohen Sprüngen erkunden. Der MMOG-Shooter ist für PS4 und Xbox One erhältlich. In der ab dem 24. Oktober für PC erhältlichen Version dürfte das gleiche Easter Egg versteckt sein.
      Bungie hat in der Farm von Destiny 2 ein besonders amüsantes Easter Egg versteckt. Während eurer Erkundungstouren durch den Social Hub im Sci-Fi-Shooter seid ihr bestimmt schon auf Hinweise zur Späher-Patrouille und Sentry 4 gestoßen - Letzteres ist am Lagerfeuer "erforderlich". Was sich hinter diesem Rätsel verbirgt, zeigt ein Destiny-Hüter im nachfolgend angehängten Video. Wer das in der Farm enthaltene Mini-Spiel aktiviert und erfolgreich beendet, darf sich über eine weitaus verbesserte Mobilität im Social Hub freuen.
      Dabei braucht es nur wenige Schritte, um das Easter Egg in Destiny 2 (jetzt für 59,00 € kaufen) ausfindig zu machen. Besucht zunächst die Farm im Spiel. Links neben eurem Spawnpunkt befindet sich das Lagerfeuer. Steht ihr direkt davor, erscheint der Hinweis "Sentry 4 erforderlich" auf dem Bildschirm. Es liegt also in eurer Aufgabe, die Ziele für "Sentry 4" zu erfüllen. Dafür müsst ihr verschiedene Aufgaben in der Farm absolvieren. Die nachfolgende Anleitung hilft euch bei der Lösung des Rätsels.

      • Sucht nach Tess Everis. Denn neben ihrem Zelt befindet sich ein Haus mit einem großen Wasserrad. Springt auf das Rad und lauft solange darauf, bis der Hinweis "Sentry Ränge x2" erscheint
      • Verlasst das Wasserrad mit einem Sprung auf das anliegende Dach. Der Hinweis "Radschub abgeschlossen" erscheint
      • Das Dach ist per Seil mit einem anderen Dach verbunden (das Gebäude von Lord Shaxx). Lauft hinüber, klettert nach oben und steigt auf das nächste Seil. Es folgen die Hinweise "Vertigo abgeschlossen" und "Sentry Ränge x4"
      • Am Lagerfeuer der Farm lässt sich nun die "Späher-Patrouille" aktivieren
      • Euer Hüter leuchtet nun in der Farbe Rot - das Mini-Spiel ist aktiv. Ihr könnt nun weitaus höher und weiter springen
      • In der Farm blinken Checkpoints auf, die ihr so schnell wie möglich durchqueren solltet. Das Spiel endet auf einem Steg; die eingeblendete Zeit zeigt an, wie schnell ihr die Späher-Patrouille abgeschlossen habt
      • Die Späher-Patrouille lässt sich zu jedem Zeitpunkt erneut starten
      youtube.com/watch?v=kYO-xX5HjK8

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thaeliox ()

    • Destiny 2 - Erste Informationen zur Erweiterung “Fluch des Osiris” aufgetaucht

      Activision und Bungie werden den Online-Shooter “Destiny 2″ früher oder später mit neuen Inhalten ausstatten. Heute erreichen uns bereits die ersten Informationen zur “Erweiterung I: Fluch des Osiris”.
      Erste Informationen zur Erweiterung “Fluch des Osiris” aufgetaucht
      Der frisch erschienene Online-Shooter “Destiny 2″ befindet sich derzeit in aller Munde und dominiert wenig überraschend auch die Schlagzeilen. Schließlich haben es Activision und Bungie ein weiteres Mal geschafft mehrere Millionen Spieler zum Launch vor den Bildschirm zu locken, damit sie mit ihren Hütern in den Kampf gegen Lord Ghaul und die Rotlegion ziehen.
      Obwohl bisher noch nicht alle Inhalte von “Destiny 2″ freigeschaltet worden sind, fragen sich sicherlich schon manche Spieler, wann die ersten neuen Abenteuer in Form einer kostenpflichtigen Erweiterung ins Spiel gebracht werden. Zwar haben die Verantwortlichen noch keinen konkreten Erscheinungstermin für die erste Erweiterung mitgeteilt, jedoch erreichen uns dank des Xbox Stores die ersten Informationen.
      Demnach soll die Erweiterung I den Namen “Fluch des Osiris” tragen und die Reise des Hüters mit brandneuen Story-Missionen und Abenteuern fortsetzen. Diese werden die Spieler auf den Merkur schicken, während man durch Zeit und Raum reist, um die Geheimnisse von Osiris zu lüften, eine düstere Zukunft abzuwenden und das Band zwischen dem legendären Warlock und seiner größten Schülerin Ikora Rey zu erneuern.
      Features von “Fluch des Osiris” (Herstellerangabe)
      • Entdecke Merkur und dessen geheimnisvollen “Immerforst”
      • Neue Story-Missionen und Abenteuer
      • Neue thematisch entworfene Waffen, Rüstungen und Ausrüstungsgegenstände
      • Neue Koop-Aktivitäten
      • Neue kompetitive Mehrspieler-Arenen
      • Und mehr …


      Quelle : ps4news.de/news/erste-informat…osiris-aufgetaucht-102374

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thaeliox ()

    • Neu

      Quelle: mein-mmo.de/destiny-2-keine-engramme-horten/


      In Destiny 2 macht es keinen Sinn, Engramme zu sammeln und zu horten.

      Das Engramme-Horten war eine beliebte Freizeitbeschäftigung in Destiny 1. Dort konnte man so viele sammeln, wie es der Platz her gab, und später vom Kryptarchen entschlüsseln lassen. Exotische Engramme sparte man sich beispielsweise für hohe Licht-Level oder für anstehende Content-Updates auf.
      In Destiny 2 ist diese Taktik nicht mehr möglich, da Bungie die Logik der Engramme grundlegend umgebaut hat.
      Normale Engramme – von gewöhnlich bis selten
      Engramme, die Ihr in der Spielwelt findet, werden augenblicklich entschlüsselt und eurem Inventar hinzugefügt – kein lästiges „in-den-Turm-fliegen“ mehr, um Rahool einen Besuch abzustatten. Engramme der Raritäten weiß, grün und blau werden automatisch beim Fund entschlüsselt.

      Ein „Engramm-Regen“ in Destiny
      Der fehlende Umweg zum Turm hat seinen Preis – Ihr könnt die Engramme nicht „für später“ aufheben. Das sollte aber kein Problem sein, da Ihr ab einem bestimmten Punkt mit dem weißen, grünen und blauen Zeug eh nichts mehr anfangen könnt.
      Mods in Destiny 2 – So infundiert Ihr euch auf ein höheres Power-Level!
      Wertvolle Engramme – legendär und exotisch
      Neben den oben genannten Engrammen könnt Ihr auch legendäre (lila) und exotische (gelb) Engramme finden. Diese enthalten das beste Zeug, da ist jeder hinterher. Diese Engramme werden nicht sofort automatisch entschlüsselt, hierfür müsst Ihr auf die Farm oder in den Turm fliegen.

      Insbesondere exotische Engramme wurden in Destiny 1 gerne gehortet, um das Maximum an Licht-Level (nun: Power-Level) herauszuholen.
      Und in Destiny 2? Jetzt ist das Power-Level direkt beim Fund fest vorgegeben. Dies gilt sowohl für legendäre als auch exotische Engramme.
      Das Power-Level ist fest, das Engramm aufzuheben macht also keinen Sinn. Fliegt am besten sofort zu einem Kryptarchen und entschlüsselt die Engramme. Die Chance ist groß, dass Ihr damit etwas anfangen könnt.
      Leuchtende Engramme – Die Prunkstücke
      Leuchtende Engramme könnt Ihr einmal wöchentlich für verschiedene Meilensteine bekommen. Hier wird wirklich jedem was geboten, Ihr könnt die Engramme im Schmelztiegel verdienen oder auch bei Abschluss von Herausforderungen im Clan.

      Ein leuchtendes Engramm für den Abschluss des PvP-Meilensteins
      Das Besondere an den Engrammen ist, dass diese immer Ausrüstung beinhalten, die über eurem aktuellen Power-Level liegt (bis zum Maximum). Und diesen Umstand wollten viele Hüter ausnutzen, in dem sie die Meilensteine abgeschlossen, das Engramm aber noch nicht abgeholt haben.
      Man wollte das Engramm so lange nicht einlösen, bis man ein bestimmtes Power-Level erreicht hat, ab dem man auf diese Engramme angewiesen ist (circa ab 265 – 270). Doch dem hat Bungie einen Riegel vorgeschoben.
      Denn die leuchtenden Engramme werden pünktlich zum wöchentlichen Reset am Dienstag um 11 Uhr automatisch anhand des aktuellen Power-Levels entschlüsselt, und der Inhalt dem Inventar hinzugefügt.
      Wenn Ihr diese leuchtenden Engramme also „hamstern“ wollt, dürft Ihr dies nur bis kurz vor dem wöchentlichen Reset tun. Wochenlanges Aufheben funktioniert nicht. Diese Lektion durften viele Hüter beim ersten Reset auf die harte Tour lernen.
    • Neu

      Quelle : ps4news.de/news/ab-16-uhr-find…ungsarbeiten-statt-102762Destiny 2 - Ab 16 Uhr finden wieder mehrstündige Wartungsarbeiten statt

      Der Online-Shooter “Destiny 2″ wird heute ein weiteres Mal umfangreiche Wartungsarbeiten erhalten. Demnach werden die Spieler ein weiteres Mal eine mehrstündige Pause einlegen müssen.
      Ab 16 Uhr finden wieder mehrstündige Wartungsarbeiten statt
      Bekanntermaßen hatten Activision und Bungie am vergangenen Dienstag umfangreiche Wartungsarbeiten an den Servern des Online-Shooters “Destiny 2″ vorgenommen. Aus den ursprünglich geplanten vier Stunden wurden aufgrund einiger Probleme ganz schnell sieben Stunden, die so manchen europäischen “Destiny 2″-Spieler in Rage gebracht hatten. Dementsprechend werden die Spieler hoffen, dass die nächsten Wartungsarbeiten nach Plan verlaufen.
      Schließlich möchte Bungie bereits am heutigen Nachmittag die nächsten Wartungsarbeiten an den Servern veranstalten. Demnach sollen zwischen 16 Uhr und 20 Uhr erneut vierstündige Wartungsarbeiten vorgenommen werden. Da “Destiny 2″ eine ständige Onlineverbindung erfordert, wird man zu dieser Zeit nicht weiterspielen können.
      Im Übrigen soll durch die heutige Serverwartung das neueste Update 1.0.1.3 bereitgestellt werden. Die Entwickler wollen mit dem Update einige bekannte Probleme in den Griff bekommen und unter anderem das Hass-Symbol, von dem in den letzten Tagen mehrfach berichtet wurde, endgültig aus dem Spiel zu schaffen. Die konkreten Änderungen werden aller Voraussicht nach nach den Wartungsarbeiten in Form von Patchnotes bereitgestellt.
    • Neu

      Quelle : ps4news.de/news/bungie-nennt-d…-hot-fixes-1-0-1-3-102823
      Destiny 2 - Bungie nennt die Änderungen des Hot Fixes 1.0.1.3

      Am gestrigen Abend hat Bungie einen neuen Hot Fix auf den Servern des Online-Shooters “Destiny 2″ aufgespielt. Die offiziellen Patchnotes verraten inzwischen, was sich im Detail verändert hat.

      Bungie nennt die Änderungen des Hot Fixes 1.0.1.3
      Die verantwortlichen Entwickler von Bungie haben gestern am späten Nachmittag ausführliche Wartungsarbeiten an den Servern des Online-Shooters “Destiny 2″ vorgenommen und einen neuen Hot Fix aufgespielt. Der Hot Fix 1.0.1.3 hat einige Änderungen am Spiel vorgenommen.
      Unter anderem haben die Entwickler einige Probleme behoben, die in Bezug zu manchen Gegenständen aufgetreten waren. Desweiteren hat man Bugs behoben, die in der Benutzeroberfläche oder im Allgemeinem im Spiel zu finden waren. Welche Änderungen im Detail vorgenommen wurden, sollte man den offiziellen Patchnotes entnehmen, die wir euch eingebunden haben.
      “Destiny 2″ ist seit dem 6. September 2017 für die PlayStation 4 und Xbox One erhältlich und Bungie wird versuchen zukünftig weitere Probleme, die das Spiel bisher noch aufzuweisen hat, zu beheben.
      Änderungen des Hot Fixes 1.0.1.3
      Gegenstände
      • Es wurde ein Problem behoben, durch das Spieler nicht die Belohnung für die „Man o’ War“- Linear-Fusionsgewehr-Quest erhalten haben, wenn ihr Waffen-Inventar voll war.
        • Spieler können „Man o’ War“ bei Asher Mir auf Io abholen.
      UI
      • Ein Bug wurde behoben, durch den der Prisma-Modifikator nicht durchgängig das aktuell hervorgehobene Element anzeigte.
        • Prisma zeigt jetzt einen kurzen Bildschirmeffekt an, wenn sich das Element ändert, um es deutlicher zu machen.
        • Dadurch wird ebenfalls ein Problem mit dem Momentum-Modifikator behoben.
      Allgemein
      • Ein Bug wurde behoben, durch den ein Raid-Objekt unvorhergesehen viel Schaden durch „Wardcliff-Spule“ nahm.
      • Ein Bug wurde behoben, durch den, wenn man eine Meditation abschloss, bevor man sie bei Ikora aussuchte, diese Meditation verborgen wurde, Spieler sie deswegen nicht abschließen konnten und nicht die entsprechenden Belohnungen erhielten.
      • Es wurde ein seltener Speicher-Leak behoben, der zum Absturz in der Spielersuche führte.